Beschneidungen im Urologischen Zentrum Lübeck

Beschneidung in Lübeck - UZL

In der Hansestadt Lübeck haben sich acht Fachärzte für Urologie zu einer Berufsausübungsgemeinschaft zusammen geschlossen und präsentieren ihre Praxis unter dem Namen UZL (Urologisches Zentrum Lübeck). Südlich der Obertrave im Facharztzentrum Süd gelegen, bietet die geräumige Praxis hell und modern eingerichtete Räumlichkeiten. Das gesamte Mitarbeiterteam des UZL sorgt während eines Aufenthaltes für die Betreung der Patienten und einen reibungslosen Ablauf. Das Ziel, jedes urologische Anliegen mit Sensibilität und Individualität zu lösen, steht dabei im Mittelpunkt. Eine enge Kooperation wie auch der räumliche Zugang zu der Sana-Klinik Lübeck rundet das operative Angebot der Praxis ab.

Das Urologische Zentrum Lübeck ist gut zu erreichen, sowohl zu Fuss, mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Interessierte Männer und Paare aus der Region Ostholstein wie zum Beispiel Scharbeutz, Bad Schwartau und Ratekau, aber auch Bad Oldesloe, Ratzeburg, Mölln oder Bad Segeberg, können sich ebenfalls an die Experten für die Beschneidung wenden. Das UZ Lübeck befindet sich nicht weit vom Lübecker Hauptbahnhof entfernt und ist somit auch mit dem Zug gut erreichbar.

Beschneidung als ein Schwerpunkt des Leistungsspektrums

Vorhautverengung / Phimose / Wunschbeschneidung bei den Urologen vom UZL: Das Leistungsangebot des Urologischen Zentrums Lübeck beinhaltet u.a. die Behandlung von Prostataerkrankungen, Nieren- und Blasenerkrankungen sowie andrologischen Erkrankungen. Des Weiteren haben sich die Urologen auf die Durchführung verschiedener urologischer Operationen spezialisiert. In Kooperation mit den Sana-Kliniken führen die Ärzte Dr. Dann, Dr. Durek, Dr. Frambach, Dr. Renner, Dr. Thomas und Maher Babakerd stationäre Operationen durch. Ambulante Eingriffe, wie bspw. die Beschneidung / Zirkumzision führen die klinik- und praxiserfahrenen Urologen in ihrem eigenen Eingriffsraum des UZL, in Zusammenarbeit mit einem Anästhesisten, durch. Nachfolgend erhalten Sie nähere Informationen zu den niedergelassenen Urologen vom UZL:

Kurzinterview mit Maher Babakerd persönlich:

Maher Babakerd - Urologe in Lübeck

Frage: Warum haben Sie den Fachbereich Urologie gewählt?
Antwort: Die Urologie ist ein vielseitiges Fach mit Möglichkeiten der konservativen sowie operativen Therapie. Ebenso beinhaltet die Diagnostik viele Möglichkeiten (Endoskopie, Röntgen, Sonographie, Labor), die selbstständig durchgeführt werden können. Wichtig ist auch die Andrologie.

Frage: Worin sehen Sie in Ihrer Arbeit die größten Herausforderungen?
Antwort: Eine der größten Herausforderungen liegt darin, eine individuelle Therapie für jeden Patienten zu finden.

Frage: Was ist Ihnen als Arzt und Urologe wichtig?
Antwort: Besonders wichtig ist es mir, den Patienten gut zu versorgen.

Frage: Haben Sie spezielle Wünsche an Ihre Patienten?
Antwort: ... eine gute Zusammenarbeit mit dem Patienten. Nur dadurch lässt sich ein gutes Ergebnis erzielen.

Frage: Was nimmt in Ihrer Praxis einen besonderen Stellenwert ein?
Antwort: Eine ausführliche Patientenaufklärung.

Frage: Was denken Sie, inwiefern sind für Ärzte regelmäßige Weiterbildungen wichtig?
Antwort: Jedes Jahr gibt es neue Erkenntnisse, die vielfach hilfreich in der Diagnostik und Therapie sind. Diese müssen vermittelt werden.

Frage: Was finden Sie an Ihrem Praxisalltag schön, was weniger schön?
Antwort: Am meisten Freude bereitet mir die Zusammenarbeit mit den Patienten und deren Zufriedenheit. Am wenigsten erfreut es mich, schlechte Diagnosen zu übermitteln, die jedoch manchmal unumgänglich sind.

Frage: Warum sind Sie dem Experten-Netzwerk für Zirkumzisionen beigetreten?
Antwort: In der Informationsflut des Internets mit seriösen sowie unseriösen Quellen soll der Patient eine Plattform der anschaulichen und ausführlichen Information finden, sowie zu den Experten gelangen.

Kurzvorstellung der Urologen vom UZL

Maher Babakerd in Lübeck

Maher Babakerd:

Studium der Medizin: Justus-Liebig-Universität in Gießen / University of Cape Town in Südafrika / Christian-Albrechts-Universität in Kiel

Beruflicher Werdegang / klinische Ausbildung: Start bei Dr. Bertermann in Kiel (Pionier der Brachytherapie der Prostata) im Jahr 2000 / Ausbildung im Friedrich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster (Abteilung der Chirurgie mit Unfall-Gefäß-Thorax- und Allgemeinchirurgie) für 2 Jahre / Ausbildung zum Facharzt für Urologie im Klinikum Bremen Mitte / 2009 Niederlassung als Urologe in eigener Praxis in Lübeck / April 2014 Zusammenschluss mit UZL

Zusatzbezeichnungen: F.E.B. U. (Fellow of the European Board of Urology) / Männermedizin cmi

Sprachkenntnisse: Deutsch / Englisch / Arabisch / Russisch

Dr. med. Thomas Dann

Dr. med. Thomas Dann:

Studium der Medizin: München / Lübeck

Beruflicher Werdegang / klinische Ausbildung: Ausbildung zum Facharzt an der Klinik für Chirurgie und der Klinik für Urologie der Medizinischen Universität zu Lübeck (1985 bis 1994) / Niederlassung als Urologe mit Dr. H.J. Ulrich seit April 1994 / Gemeinschaftspraxis Dr. Frambach seit 1999 / seit April 1994 Belegarzt an Sana Kliniken Lübeck Süd / seit 2011 Chefarzt der Klinik für Urologie (Sana Kliniken Lübeck) mit Dr. Frambach und Dr. Durek / Tätigkeit als Prüfer für urologische Fachärzte

Zusatzbezeichnungen: F.E.B. U. (Fellow of the European Board of Urology) / Spezielle Urologische Chirurgie / Andrologie / Medikamentöse Tumortherapie (fachgebunden)

Dr. med. Christoph Durek

Dr. med. Christoph Durek:

Beruflicher Werdegang / klinische Ausbildung: 1991 bis 1999 urologische Facharztausbildung an der Urologischen Universitätsklinik in Lübeck / 1994 ein Jahr in der Chirurgie im Kreiskrankenhaus Lindau am Bodensee sowie ein Forschungsjahr am Forschungszentrum Borstel / 1999 Erlangung Facharzttitel und Ernennung zum Oberarzt in Lübeck / 2004 niedergelassen in Gemeinschaftspraxis mit Dr. Dann und Dr. Frambach und belegärztliche Tätigkeit in den Sana Kliniken Lübeck / seit 2011 Chefarzt der Klinik für Urologie (Sana Kliniken Lübeck) mit Dr. Frambach und Dr. Dann

Zusatzbezeichnungen: F.E.B. U. (Fellow of the European Board of Urology) / spezielle urologische Chirurgie / Andrologie / Proktologie / medikamentöse Tumortherapie (fachgebunden) / Radikale Prostatektomie

Mitgliedschaften: Berufsverband der Urologen e.V. / Verein der Urologen Schleswig-Holstein / Lübecker (Ostholsteiner) Urologenverein

Dr. med. Martin Frambach

Dr. med. Martin Frambach:

Studium der Medizin: Julius-Maximillians-Universität zu Würzburg / Medizinische Hochschule Hannover (Promotion)

Beruflicher Werdegang / klinische Ausbildung: 1991 bis 1993 Chirurgische Ausbildung beim Städtischen Krankenhaus Wolfenbüttel / 1993 bis 1998 Urologische Facharztausbildung im Universitätsklinikum Lübeck / 1998 Anstellung als Oberarzt im Universitätsklinikum Lübeck / April 1999 niedergelassener Urologe im Urologischen Zentrum Pferdemarkt und belegärztliche Tätigkeit in Sana Kliniken Lübeck Süd / 2011 Zusammenschluss zum UZL als Berufsausübungsgemeinschaft / 2011 Gründung der Urologie in den Sana Kliniken Lübeck Süd und Chefarzttätigkeit gemeinsam mit Dr. Dann und Dr. Durek

Zusatzbezeichnungen: spezielle urologische Chirurgie / Andrologie / medikamentöse Tumortherapie (fachgebunden) / Röntgendiagnostik (fachgebunden) / Fachkunde Laboruntersuchungen in der Urologie / Radikale Prostatektomie

Mitgliedschaften: Deutsche Krebsgesellschaft e.V. / Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. / Berufsverband der Urologen e.V. / Lübecker Urologenverein / Lübecker Ärzteverein e.V.

Dr. med. Peter Renner

Dr. med. Peter Renner:

Beruflicher Werdegang / klinische Ausbildung: Ausbildung zum Facharzt für Urologie an Klinik für Urologie (Universitätskliniken Lübeck) von 1985 bis 1987 und von 1989 bis 1991 / Klinik für Chirurgie der Universitätskliniken Lübeck von 1989 bis 1987 / Niederlassung in Gemeinschaftspraxis in Bad Schwartau von 1991 bis 2004 / 2005 Niederlassung bis 2011 in Lübeck mit Frau Dorothea Wulfmeier-von der Lühe / Belegarzt im Helios-Agnes-Karl-Krankenhaus (Bad Schwartau) von 1991 bis 2011 / 2011 Gründung des UZL

Zusatzbezeichnungen: Andrologie / medikamentöse Tumortherapie (fachgebunden) / Röntgendiagnostik (fachgebunden) / Radikale Prostatektomie

Mitgliedschaften: Vorstandsmitglied des Lübecker Ärztenetzes / F.E.B.U. (Fellow of the European Board of Urology) / Verein der Urologen Schleswig-Holstein / Gesellschaft für Uro-Gynäkologie / Lübecker (Ostholsteiner) Urologenverein

Dr. med. Stephen Thomas

Dr. med. Stephen Thomas:

Beruflicher Werdegang / klinische Ausbildung: Ausbildung zum Facharzt für Urologie an der Urologischen Universitätsklinik in Lübeck von 1985 bis 1990 / Aufbau und stellvertretende Leitung des Medizinischen Laserzentrums Lübeck (MLL) / Anstellung als Facharzt und Funktionsoberarzt an der Urologischen Universitätsklinik in Lübeck bis 1994 / Niederlassung in Einzelpraxis in Lübeck (Wirth-Center) und Tätigkeit als Belegarzt im Lübecker Marien-Krankenhaus bis 2011

Zusatzbezeichnungen: Andrologie / Medikamentöse Tumortherapie (fachgebunden)

Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. / Berufsverband der Urologen e.V. / Verein der Urologen Schleswig-Holstein / Lübecker (Ostholsteiner) Urologenverein / Lübecker Ärztenetzes

Dr. med. Claudia Drews

Dr. med. Claudia Drews:

Studium der Medizin: Kiel /Köln

Beruflicher Werdegang / klinische Ausbildung: urologische Facharztausbildung im Klinikum Leverkusen (urologische Abteilung) und an der RWTH Aachen bis 2000 / August 2000 Promotion / von 2004 bis 2006 Fachärztin für Urologie am Klinikum Leverkusen / Oberärztin in Recklinghausen und Troisdorf (urologische Abteilung der Kliniken) von 2006 – 2007 / Facharztanstellung am FEK Neumünster von 2008 bis 2010 / Kinderzeit mit honorarärztlichen Tätigkeiten/ seit Juli 2014 angestellte Urologin im UZL

Zusatzbezeichnungen: medikamentöse Tumortherapie (fachgebunden) / Röntgendiagnostik (fachgebunden) / Urologie für Frauen / Kinderurologie / Gestalttherapeutische Ausbildung

Dr. med. Markus Schäfer

Dr. med. Markus Schäfer:

Studium der Medizin: Julius-Maximilians-Universität in Würzburg / Universität Zürich

Beruflicher Werdegang / klinische Ausbildung: Arztanstellung in Kardiologie an der Haßberg-Klinik in Haßfurt und Chirurgie am ASANA-Spital Menziken in der Schweiz / urologische Facharztausbildung am Klinikum Coburg und am Leopoldina Krankenhaus in Schweinfurt / 2010 Facharztanerkennung für Urologie / 2011 Oberarzttätigkeit in Coburg / Anstellung als Oberarzt am UKSH Campus in Lübeck von 2013 bis 2017 / Oktober 2017 Tätigkeit beim UZL

Zusatzbezeichnungen: Medikamentöse Tumortherapie (fachgebunden) / Andrologie / Palliativmedizin / Humangenetische Beratung (fachgebunden) / Röntgendiagnostik (fachgebunden) / Psychosomatische Grundversorgung / Notfallmedizin und Fachkunde Rettungsdienst / Fachkunde Strahlenschutz für Notfalldiagnostik und Röntgendiagnostik des ges. Harntraktes